handwerk 17 ---

Craft-based Design

Von Handwerkern und Gestaltern

Welche Rolle spielt das Handwerk im postindustriellen Zeitalter? Kann es mit der zunehmenden Digitalisierung aller Lebensbereiche als wirtschaftlich tragfähiges Modell standhalten?

Eine neue Generation produzierender Gestalterinnen und Gestalter ergreift die Chance, Tradition und Moderne zusammenzubringen: Ansätze aus Forschung und Wissenschaft setzen sie in ihrer handwerklichen Praxis um und beweisen, dass das gestaltende Handwerk Anschluss an die gegenwärtige Lebens- und Arbeitswelt finden kann.

Craft-Based Design portraitiert im Generationendialog ausgewählte gestaltende Handwerkerinnen und Handwerker, die mit unterschiedlichen Bildungshintergründen gestalterische Arbeit, Technologie und Produktion verbinden sowie internationale Erfahrung geschickt nutzen, um in kleinen Strukturen selbstbestimmte und ökonomisch erfolgreiche Geschäftsmodelle zu entwickeln. Bilder der Arbeiten und Werkstätten sowie persönliche Wissensdialoge mit den Akteuren geben einen eindrucksvollen Einblick in das zeitgenössische Handwerk und manifestieren es als eigenständige Position des 21. Jahrhunderts.

Mit Portraits und Arbeiten von: Martin Aigner / Peter Bruckner / Robert Comploj / Rudolf Gritsch / Sandra Haischberger / Beate von Harten / Arnold Meusburger / Veronika Persché / Thomas Rösler / Martina Zwölfer

Herausgeber: Stefan Moritsch
Text: Janko Ferk
Fotografien: Nikolaus Korab
Grafische Gestaltung: Andreas Pawlik, Fanny Arnold (dform)
Verlag: Niggli; Englisch | Deutsch, 160 Seiten, 200 Illustrationen, 22 x 28 cm, Hardcover
ISBN 978-3-7212-0979-2

 

Share on Facebook Twitter Google+ Close