handwerk 17 ---

Welle

Bei dem Entwurf „Welle“ begeisterte die Idee, ein Stück Wien in der Hand zu halten, ein Artefakt, ein Fragment aus Wien. Die Welle ist ein fester Bestandteil des ornamentalen Repertoires der Wiener Architektur der Jahrhundertwende. Im Jugendstil ist sie ein Symbol für das Unbewusste der Seele. Das Geschenk trägt dieses Ornament der abstrahierten Wasserwelle  –  sie drückt sich in die Hand, die den Becher hält, ist direkt haptisch erfahrbar; bei der Karaffe hallt sie unmittelbar in der Form nach. Für bkm schließt sich so der Kreis: Die Welle ein Symbol im Jugendstil für das Unbewusste; das Unbewusste ein Symbol für Wien.

Designer
Bruckner, Moritsch, 2008

Kunde
Wirtschaftskammer Wien

Share on Facebook Twitter Google+ Close